Mission beendet

Galerie

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Deutsch / Русский / English Liebe Freunde, liebe Ukraine Fans, lange habe Ihr nichts mehr von mir gelesen. Ich war damit beschäftigt, meinen Standort neu zu definieren. Meine Facebook Seite war bis jetzt darauf ausgerichtet, Euch allen mehr aus der … Weiterlesen

Mit einem Lächeln werfen

Elvira Altmann, Brigitte Schulze

Elvira Altmann, Brigitte Schulze

Vielleicht aus der französischen Laune heraus entstanden ist der Boule-Club im oberbayerischen Weilheim. Denn bald drei Jahrzehnte währt die Freundschaft zwischen Weilheim und der südfranzösischen Stadt Narbonne. Irgendwie daher muss es kommen, erzählt die Präsidentin des Clubs, Elvira  Altmann. Ich mache mich eines Sonntags auf, um einem Boule-Turnier beizuwohnen. Es findet einmal im Jahr statt. Die Sportart ist für mich neu. Ich höre, dass da Schweinchen im Spiel eine große Rolle spielen. So wird die kleine rote oder grüne Holzkugel genannt, an die man aus einem Abstand von sechs bis zehn Metern möglichst nahe herantreffen muss mit den Boule-Kugeln. Für jede Handgröße gibt es Kugeln nach Maß und mit speziellem Gewicht. Das Spiel hat etwa vierzig Regeln. Dazu gehört, dass niemand mit freiem Oberkörper oder barfuß spielen darf, auch wenn es noch so heiß ist. Man bildet Mannschaften, maximal sind 12 Kugeln im Spiel. Das Abwerfen der Kugel erfolgt aus einem Kreis von ca. fünfzig Zentimetern Durchmesser heraus. In dieser Position dürfen sich die Spieler  sechzig Sekunden lang auf den Abwurf konzentrieren. Boule ist eine leichte, und wie ich finde, meditative Sportart. Auch Elvira erklärt, wie sie sich in ihrem Kreis konzentriere. Wenn sie lächle, so hätten Beobachter gesagt, wüssten sie, dass sie jetzt gleich die Kugel abwerfe.

Früher hat der Club am Naturfreundehaus am Ammerdamm gespielt. Das Gelände wurde zu klein und auch aus Sicherheitsgründen ging man dort weg, um die Picknick machenden Familien nicht zu gefährden. Das Gelände neben der Stadthalle ist ideal. Nur den Bauwagen, aus dem heraus die Bewirtung für die Spieler stattfindet, wünscht sich Elvira Altmann einmal durch einen etwas komfortableren Container auf einem Fundament ersetzt. Ansonsten ist sie zufrieden. Wer mitspielen will, kann ein Jahr lang testen, ob er oder sie dazu passt und sich danach für eine Mitgliedschaft im Club entscheiden.